You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information.

Switch to the US site

Select Your Country or Region
Senden
PowerLED II

Reduzierung der Augenermüdung
im OP

Themen

Eine progressive Beleuchtung kann sich positiv auf die chirurgische Leistung auswirken

Ein geringerer Kontrast zwischen Operationsfeld und Umgebung verbessert den Komfort und die Sehleistung. Eine besonders effektive OP-Leuchte sorgt für einen allmählichen Übergang zwischen dem beleuchteten Bereich und der Beleuchtung im OP, um die Belastung der Augen zu reduzieren.
Die Beleuchtung spielt eine wichtige Rolle bei der Reduzierung der Augenermüdung und der damit zusammenhängenden körperlichen Ermüdung.

Eine kontrastreiche Beleuchtung kann zu ermüdungsbedingten Fehlern beitragen

Für Krankenhäuser ist es wichtig, OP-Leuchten zu wählen, die die Belastung reduzieren, Ermüdung minimieren und die chirurgischen Ergebnisse verbessern.

Seit Jahrzehnten ist erwiesen und bekannt, dass ein sehr hoher Kontrast am Arbeitsplatz die Arbeitsleistung hemmt (Stone, 1980) [1]. Im chirurgischen Umfeld ist das besonders wichtig. Verständlicherweise muss die Beleuchtung im Operationsfeld klar und fokussiert sein. Moderne OP-Leuchten bieten ein Leuchtfeld von ca. 20 cm Durchmesser und eine Beleuchtungsstärke von bis zu 160.000 Lux – greller als ein sonniger Tag am Strand. Die Umgebungsbeleuchtung im Raum hingegen übersteigt selten 1.000 Lux. Dieser Kontrast zwischen dem hell ausgeleuchteten OP-Feld und der Umgebung ist so stark, dass er zu Unbehagen und Augenbelastung führt. Studien haben gezeigt, dass ein Drittel aller Chirurgen an Augenermüdung leiden. Dies führt zu einer schlechten Körperhaltung, wodurch die Leistungsfähigkeit des Chirurgen sinken kann (Hemphälä, 2009) [2].

Identifikation visueller Präferenzen für Kontrastverhältnisse

Im Jahr 2013 wurde eine Studie durchgeführt, um die visuellen Präferenzen von 50 Teilnehmern zu identifizieren und die besten Kontrastverhältnisse zu ermitteln.

Sechs Beleuchtungsszenarien wurden vorgestellt. Bei jedem Test wurde die Haupt-OP-Leuchte individuell gesteuert, um eine qualitativ hochwertige Beleuchtung des Operationsfeldes zu gewährleisten. Es wurden zusätzliche Lichtquellen in variierender Menge hinzugefügt, um unterschiedliche Kontraste in den Randbereichen des Leuchtfeldes zu erzeugen.

Übergangsbeleuchtung verbessert Komfort und Sehschärfe


Grundsätzlich müssen bei einer OP-Beleuchtung das Leuchtfeld und die Übergangsbeleuchtung immer konzentrisch sein. Mit der Comfort Light Option wird eine Übergangsbeleuchtung um das Leuchtfeld geschaffen. Somit wird zusätzlich zum zentralen Leuchtenfeld eine größerer Bereich beleuchtet – ohne Einfluss auf die Beleuchtungsintensivität.

 

Laden Sie sich unser Whitepaper herunter:

Ähnliche Artikel

  • Operationssaal

Patientenlagerung im OP

Die korrekte Patientenlagerung ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Operation. Eine optimale Lagerung sorgt nicht nur für den bestmöglichen Zugang zur Eingriffsstelle, sondern beugt auch langfristigen Konsequenzen durch Nervenschäden oder Dekubitus vor.

Mehr darüber

  • Operationssaal

Hypotonie – ein unerkanntes Risiko

Studien belegen: Intraoperative Hypotonie ist eine Tatsache. Schon kurze hypotone Episoden sind mit schweren Komplikationen assoziiert.

Mehr darüber

  • Operationssaal

Roadmap zum Hybrid-OP

Optimierung der Planungsprozesse zur Entwicklung und Inbetriebnahme eines monodisziplinären, multidisziplinären und multimodalen Hybrid-OPs.

Mehr darüber

  • Operationssaal

Wie vernetzte medizinische Geräte die Geräteauslastung im OP verbessern

Für das Royal Belfast Hospital for Sick Children in Nordirland sind vernetzte medizinische Geräte ein unabdingbares Instrument zur Verbesserung der Betriebsplanung und der Behandlungsergebnisse.

Mehr darüber

  • Operationssaal

LMD – Die Zukunft von OP-Leuchten

Konzentrieren Sie sich auf den Eingriff, nicht auf die Beleuchtung. Sorgen Sie für optimale Sehschärfe und vermeiden Sie Schwierigkeiten bei der Anpassung an übermäßige Schwankungen der Lichtintensität.

Mehr darüber

  • Operationssaal

So bleiben die Lungen von Patienten gesund

Die Hauptziele des Gesundheitswesens liegen darin, die Gesundheit Ihrer Patienten wiederherzustellen und zu erhalten. Dazu gehören Bemühungen, potenzielle mit der Anästhesie zusammenhängende postoperative Komplikationen wie Atelektasen zu verhindern.

Mehr darüber

Alle Literaturangaben

  1. Stone PT, Clarke AM, Slater AI. The effect of task contrast on visual performance
    and visual fatigue at a constant illuminance. Lighting Research & Technology.
    1980;12(3):144-159.

  2. Hemphälä H, Johansson G, Odenrick P, Åkerman K, Larsson PA. Lighting Recommendations in Operating Theatres. Proceedings of the 17th World Congress on Ergonomics 2009.