You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information.

Switch to the US site

Select Your Country or Region
Senden

Nass- oder Trockenabsaugung: Welches System ist für Ihren Einsatzbereich besser geeignet?

Durch beide Systeme wird der Patient geschützt und beide Systeme ermöglichen durch das Wasserschloss als Diagnosetool einen „Blick“ in den Pleuraspalt.
Atrium Water seal

Herausforderungen eines wassergefüllten Systems

Ursprünglich verwendete man eine Wassersäule zur Regulierung des Unterdrucks, der auf den Thorax übertragen wurde. Als die Einwegdrainagen entwickelt wurden, wurde die Wassersäule in eine Kammer zur Sogregulierung integriert (Abb. links). Der Wasserstand in dieser Kammer bestimmt die Höhe des Unterdrucks, der auf den Thorax übertragen wird. Herausforderungen bei wasserbasierten Systemen ist die Geräuschentwicklung durch die Blasenbildung und die Verdunstung des Wassers. Wenn das Wasser verdunstet und der Wasserfüllstand sinkt, sinkt auch die Menge des Unterdrucks, der auf den Thorax übertragen wird. Außerdem benötigt man mehr Zeit, um wassergefüllte Systeme in Betrieb zu nehmen, sie wiegen mehr im Betrieb (möglicherweise ein Problem beim Transport), und wenn die Drainage umkippt, kann Wasser in die anderen Kammern und auf den Boden gelangen.

Graphic Atrium dry suction regulator

Selbstregulierende Trockenabsaugungs-Drainage

Bei den heutigen selbstregulierenden Trockenabsaugungs-Drainagen wird ein kleiner, einstellbarer Regler in den Thoraxdrainagen verbaut. Solange es einen adäquaten Sog von der Wandabsaugung gibt (was von der Drainage angezeigt wird), passt er sich genau an Veränderungen im Eingangsvakuum oder am Patienten an, um den Sog auf dem an der Drainage eingestellten Level zu halten. Das Drainagesystem ist äußerst leise. Eine Blasenbildung tritt nicht auf. Darüber hinaus bieten diese Drainagen eine größere Bandbreite an Sogstärke, von -10 cm H₂O bis -40 cm H₂O; es ist keine Verdunstung zu befürchten; wenn die Drainage umgestoßen wird, besteht eine geringere Gefahr, dass Wasser zwischen den Kammern ausläuft; sie ist leichter während des Betriebes und schneller einzurichten.

Atrium Express Dry Seal Chest Drain

Fast set-up speed and efficiency with advanced dry seal technology.

Mehr erfahren über Atrium Express Dry Seal Chest Drain

Atrium Express Mini 500 Mobile Dry Seal Drain

A full-featured mobile chest drain, lightweight and ergonomic for easy patient ambulation.

Mehr erfahren über Atrium Express Mini 500 Mobile Dry Seal Drain

Oasis - Thoraxdrainage mit Trockensaugung und Wasserschloss-Technologie

Kombiniert eine zuverlässige, voreingestellte Sogeinstellung von -20 cmH2O mit einer modernen Trockenabsaugungsregelung.

Mehr erfahren über Oasis - Thoraxdrainage mit Trockensaugung und Wasserschloss-Technologie

Ocean – Thoraxdrainage mit Wasserschloss-Technologie

Bewährtes Design, dem Sie vertrauen können … Innovationen, die Ihnen gefallen werden

Mehr erfahren über Ocean – Thoraxdrainage mit Wasserschloss-Technologie