You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information.

Switch to the US site

Select Your Country or Region
Senden
Coordinator overviews hospital bed ward capacity in the INSIGHT patient flow management solution

Krankenhauskapazitäten steuern - schnell und effizient

Themen

Leichter Zugang zu Informationen über Patienten, Betten, Personal in kritischen Situationen

In kritischen Situationen oder Katastrophenfällen, in denen das Aufnahmevolumen von Patienten in Kliniken und Krankenhäusern zunimmt, ist der Koordinierungsbedarf sehr groß. In diesen Fällen ist der leichte Zugang zu Informationen über Patienten, Betten, Personal und die aktuelle Kapazität entscheidend, um effiziente Abläufe zu gewährleisten.  

Digital unterstützte Kapazitätsplanung im Krankenhaus

Mit einer digital unterstützten Kapazitätsplanung können Kapazitäten innerhalb einer Abteilung oder auch stations- und standortübergreifend verwaltet und überblickt werden, die Übersicht und Koordination für Krankenhäuser und Klinikverbünde jeder Größe immens erleichtert. Mit einfachen Übersichten zu ankommenden oder bereits aufgenommenen Patienten sowie zu belegten und verfügbaren Betten und z.B. Beatmungskapazitäten kann das Personal die Behandlung von Patienten sowie die Bettenkapazitäten verwalten und bei Bedarf auch schnell zusätzliche Ressourcen zuweisen. Updates können sofort und stumm auf allen relevanten Bildschirmen geteilt werden, damit alle Mitarbeiter stets auf dem neuesten Stand sind und mit der gleichen Datenbasis arbeiten. Das garantiert eine höhere Qualität der Behandlung, zusätzliche Sicherheit für stationär aufgenommene Patienten und effizientere Arbeitsabläufe. Eine digitale Ressourcenplanung bietet Ihnen den Überblick, den Sie benötigen, um die Bettenkapazitäten und die Patientenbehandlung in Ihrer Einrichtung effizient zu steuern.

Darüber hinaus können über Patientenlisten alle Patienten, wartende Patienten, verfügbare Betten und Ressourcen und geplante Entlassungen angezeigt werden. Farbcodierte Anzeigen veranschaulichen die Schwere der Erkrankung des Patienten, den COVID-19-Status sowie den potenziellen Bedarf einer Beatmung oder Atemunterstützung, sodass das Personal stets auf einen Blick informiert ist. Im Verlauf der Behandlung kann das Personal Patienten- und Pflegeinformationen einfach aktualisieren, Patienten in Betten verlegen und Verantwortlichkeiten zuweisen, um für zusätzliche Sicherheit während des stationären Aufenthalts zu sorgen.

Die BI-Funktionalität ermöglicht zudem eine schnelle Auswertung aller Mitarbeiter- und Patientenkontakte, sowie Vorhersagen und Forecasts zum zukünftigen Patientenaufkommen, der aktuellen Ressourcenallokation und einem Echtzeit-Soll-Ist-Abgleich.

Ähnliche Artikel

  • Digitalisierung
  • Intensivmedizin
  • Innovation

Digitale klinisch-pharmazeutische Visiten

Ein Großteil der unerwünschten Ereignisse auf einer Intensivmedizin sind auf schwerwiegende Fehler in der Medikamentenvergabe zurückzuführen. Klinisch-pharmazeutische Visiten können dies vermeiden. Sie gelten als ein wesentlicher Einflussfaktor zur Steigerung der Arzneimitteltherapiesicherheit im Krankenhaus.

Mehr darüber

  • Digitalisierung
  • Operationssaal
  • Sterilgutaufbereitung

25 Jahre digitale Rückverfolgung von chirurgischen Instrumenten

Als T-DOC, die Lösung für das Sterilgutmanagement von Getinge, vor 25 Jahren auf den Markt kam, war es das erste System weltweit, das Einrichtungen des Gesundheitswesens den Übergang von der papierbasierten zur vollständig digitalen Rückverfolgung chirurgischer Instrumente ermöglichte.

Mehr darüber

  • Digitalisierung
  • Intensivmedizin
  • Innovation

eHealth

Die elementare Zielsetzung des Einsatzes von eHealth ist die Verbesserung der Versorgungsqualität. Die Akteure des Gesundheitswesens profitieren von einem leichteren und schnelleren Datenaustausch. Informations- und Kommunikationstechnologien sollen die Qualität und Wirtschaftlichkeit der Gesundheitsversorgung verbessern.

Mehr darüber

  • Digitalisierung
  • Intensivmedizin
  • Innovation

Welche ökonomischen Vorteile Telekonsile bieten können

Mit telemedizinischer Unterstützung kann eine signifikant bessere Behandlungsqualität erreicht werden. Zwar ist im DRG-System eine direkte Vergütung von Telekonsilen nicht vorgesehen, deren Einsatz bietet aber dennoch Vorteile, die im Rahmen einer ökonomischen Bewertung eine Rolle spielen.

Mehr darüber

  • Digitalisierung

Bildqualität und Datenübertragung im OP

Der Einsatz von digitaler Bildgebung und Videomanagement in der chirurgischen Praxis ist zwar nur eine Komponente des modernen OPs, erfordert in dieser hochkomplexen Umgebung jedoch ein benutzerfreundliches System, das verschiedene Technologien nahtlos integriert, um Fehler zu minimieren und die Effizienz des OPs zu steigern.

Zum Beitrag

  • Digitalisierung
  • ECMO
  • Operationssaal
  • Sterilgutaufbereitung
  • Unternehmensmeldung
  • Innovation

Getinge Virtual Hospital - Release Q4/2022

Seit dem Release im Jahr 2021 bietet das Getinge Virtual Hospital Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, Krankenhauslösungen in verschiedenen Räumen zu erleben. Die Online-Einrichtung fügt sich nun zu einem Ganzen zusammen und ermöglicht es, sich ein umfassendes Bild vom Zusammenwirken der breiten Palette an Lösungen im gesamten Klinikablauf zu machen.

Mehr darüber