You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information.

Switch to the US site

Select Your Country or Region
Senden

News

kinderherzen gibt Kindern mit angeborenem Herzfehler Hoffnung

kinderherzen gibt Kindern mit angeborenem Herzfehler Hoffnung

Der Medizintechnikanbieter Getinge hat mehrere Produkte aus seinem ehemaligen Experience Center in Rastatt, Deutschland, dazu genutzt, um die gemeinnützige Organisation kinderherzen bei der Errichtung einer mobilen Herzchirurgie-Einheit für Kinder mit angeborenen Herzfehlern zu unterstützen.

Alle 30 Sekunden wird irgendwo auf der Welt ein Baby mit einem lebensbedrohlichen, aber gut behandelbaren Herzfehler geboren - etwa 1,3 Millionen Kinder pro Jahr*.

"In welchem Land ein Baby geboren wird, ist für das Überleben des Kindes oft entscheidend. In einigen Ländern mangelt es an ausreichender medizinischer Versorgung und schon eine einfache Infektion kann tödlich sein, eine aufwendige herzchirurgische Behandlung ist oft unmöglich", sagt Anja Schlarb, Leiterin der mobilen kinderherzen-Klinik.

1989 wurde kinderherzen - Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V. gegründet, die sich für eine Welt einsetzt, in der Kinder mit angeborenen Herzfehlern eine bessere Chance haben, dieselbe Lebenserwartung zu haben wie ihre gesunden Freunde. Derzeit bauen sie die weltweit erste modulare, autarke und mobile Herzchirurgie-Einheit mit Intensiv- und Pflegestation, um Kinder mit einem angeborenen Herzfehler auf höchstem medizinischen Niveau zu operieren. Die Einheit soll in Krisenregionen und Entwicklungsländern zum Einsatz kommen, in denen es an ausreichenden medizinischen Behandlungsmöglichkeiten und Strukturen mangelt.

Als Getinge von dieser Initiative erfuhr, waren wir gerade dabei, den Standort des Getinge Experience Centers in Deutschland von Rastatt nach Frankfurt zu verlegen. Im Experience Center kann man die Lösungen von Getinge in einer realitätsnahen Krankenhausumgebung erleben. Für den neuen Standort änderten wir das Ausstellungskonzept ein wenig und so ergab sich die Möglichkeit, einige der vorhandenen Produkte zu nutzen, um damit kinderherzen beim Aufbau ihrer mobilen Einheit zu unterstützen.

Der Bau der mobilen kinderherzen-Klinik, kurz MOHKI, ist nun abgeschlossen und wird 2023 in El Salvador in Betrieb genommen, einem Land, in dem jährlich etwa 1.000 Kinder mit einem Herzfehler geboren werden**.

"Im Jahr Winter 2023/2024 planen wir, 50 Kinder in der mobilen kinderherzen-Klinik zu operieren und ihr Leben zu retten. 2026 soll diese Zahl bei 200 liegen," sagt Anja Schlarb.

Die Kinder sind zwischen wenigen Wochen und 17 Jahren alt. Die meisten sind Babys, Kleinkinder oder im Grundschulalter.

"Zu den Getinge Produkten, die in der MOHKI zum Einsatz kommen, gehört unter anderem ein mobiler Operationstisch, Beatmungsgeräte, Anästhesiegeräte und eine Herz-Lungen-Maschine. Wir freuen uns, kinderherzen bei ihrer wichtigen Arbeit zu helfen, diesen Kindern eine unbeschwerte Zukunft zu ermöglichen", sagt Raimund Helwer, der bei Getinge als Berater für Finanzierungslösungen arbeitet.

Erfahren Sie mehr über kinderzen und Ihre Arbeit >>

*Quelle: World Society for Paediatric Heart Surgery und Institute for Health, Metrics and Evaluation/GBD 2017 Congenital Heart Disease Collaborators
El Salvador population data:
https://countrymeters.info/de/El_Salvador

** Quelle: https://mohki.de/

Files

Teilen: